Familienbetrieb seit 1979
 

Vorsorgen, solange die Welt noch in Ordnung ist

In Zeiten, in denen man seelisch unbelastet ist, lassen sich Entscheidungen und Wünsche über Bestattungsregelungen leichter treffen. Zum Beispiel über die Art der gewünschten Bestattungsform und die dafür anfallenden Kosten. Niemand muss seine Familie mit dieser schweren Aufgabe allein lassen. Wer Vorsorge trifft, handelt verantwortungsvoll, vermeidet Ratlosigkeit und falsche Entscheidungen bei den Angehörigen. Für viele Menschen ist der Tod und der damit verbundene Abschied ein Tabuthema, doch haben sie Mut zur Selbstbestimmung und entlasten sie ihre Lieben.

Bestattungsvorsorge bedeutet:

  • Selbstbestimmte Bestattung nach eigenen Wünschen
  • Organisatorische Entlastung Ihrer Angehörigen
  • Angehörige haben mehr Zeit zur Trauerbewältigung
  • Finanzielle Absicherung



Eine Bestattungsvorsorge gibt Sicherheit und das auch in Bezug auf die Kosten.

Für die Finanzierung der Bestattungvorsorge stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Wahl. Am häufigsten werden Treuhandeinlagen (Einmalzahlungen) genutzt. Aber auch eine Sterbegeldversicherung (Ratenzahlung) ist eine gute Absicherung. Sparbücher eignen sich nicht zur Bestattungsvorsorge, denn falls im Alter eine Unterbringung im Pflegeheim notwendig ist, werden sämtliche Mittel vorrangig für die Heimkosten aufgebraucht. Im schlimmsten Fall muss dann später das Sozial- oder Ordnungsamt für die Bestattung aufkommen.

Nachstehend die wichtigesten Details unserer Partner zur finanziellen Absicherung.

Treuhandkonto: PDF Flyer
Sterbegeldversicherung: PDF Flyer


Halten Sie ihre Vorsorgewünsche fest.

In unserer Bestattungsverfügung können Sie einfach zu Hause ihre Bestattungswünsche festlegen. Wenn Sie Angehörige haben die sich rechtlich um ihre Bestattung kümmern müssen, reicht diese Verfügung zur Erfüllung ihre Wünsche aus. Diese Verfügung ersetzt zwar keinen Bestattungsvorsorgevertrag aber sie dient uns zur erleichterten Vorbereitung eines Vertrages und gibt Ihnen die nötige Zeit, sich in Ruhe über Ihre Wünsche Gedanken zu machen.

Bestattungsverfügung: PDF Dokument

Hinweis: Geben Sie ihren Angehörigen Bescheid das Sie eine Bestattungsverfügung oder einen Bestattungsvorsorgevertrag abgeschlossen haben. Nur so kann sichergestellt werden das auch ihre letzten Wünsche ausgeführt werden.


Ein persönliches Beratungsgespräch.

Jede einzelne Bestattungsvorsorge muss an die Wünsche des Vorsorgenden angepasst werden. In einem vertraulichen Gespräch zeigen wir Ihnen alle Möglichkeiten um ihre Bedürfnisse und Vorstellungen zu verwirklichen. Rufen Sie uns an, wir werden dann mit Ihnen die weitere Vorgehensweise besprechen.

Wichtig: Feste Termine können wir bezüglich eines Beratungsgespräch zu einer Vorsorge nicht vergeben. Unsere Berater sind im Alltagsgeschäft mit eingebunden und können nur sporadisch oder spontan Termine anbieten. Dadurch sollten Sie sich die nötige Zeit nehmen wenn wir Ihnen einen sporadischen oder spontanen Termin vorgeben.

„Abschied nehmen heißt, mit Dankbarkeit alles Mittragen,
was Wert ist, um nicht vergessen zu werden.“
© Bestattungen Nutz & Sohn GdbR